Logo  
Herzlich willkommen  
  
 
 
 
 
 
 
 
Konfirmation

Konfirmation

Konfirmation kommt vom lateinischen "confirmare", das heißt "fest machen". Die Konfirmanden bestätigen und bekräftigen darin ihren Glauben und sprechen ein eigenes "Ja" zu Jesus Christus und seiner Kirche, nachdem ihre Eltern und Paten das bei der Taufe für sie gesagt und entschieden haben.

Wann wird man konfirmiert?

Mit ungefähr 13 Jahren geht's los. Im Konfirmandenunterricht lernen und erfahren die Jugendlichen vieles, was für ein Leben aus dem Glauben wichtig ist. Vor allem aber lernen sie die Kirchengemeinde kennen mit ihren Einrichtungen, Gruppen und Kreisen in denen Menschen aus ihrem Glauben heraus leben.

Was brauche ich zur Konfirmation?

Unsere Kirchengemeinde, schreibt Ihr Kind (meist in den Wochen nach Ostern) an, wenn es 13 Jahre als ist. Sie können es dann zum KU - wie der Konfirmationsunterricht auch genannt wird - anmelden. Dann folgt ein Elternabend. Der KU beginnt dann normalerweise im Mai.

Wie oft muss ich zum KU?

Am Mittwochnachmittag findet der KU statt. Niormalerweise treffen wir uns 14-täglich. Dazu kommen zwei Freizeiten und ein Gemeindepraktikum in einer Einrichtung oder Gruppe der Gemeinde. Verpflichtend ist auch ein regelmäßiger Gottesdienstbesuch (im Schnitt zweimal im Monat).

Wo findet der Unterricht statt?

Im Pfarrhaus in Rietheim. Darüber hinaus bieten wir für die Heuberger Kinder Unterricht in Böttingen an, wenn eine Gruppe von mindestens 5 Konfirmanden zusammenkommt, was meistens der Fall ist.

Wann findet die Konfirmation statt?

Nach einem Jahr Unterricht, mit 14 oder 15 Jahren, ist es so weit. Zwei Wochen vor Ostern ist Konfirmation.

 

 
Mehr zum Thema: